Logo

 Wahlen zu den Hochschulgremien 2019: Wahlbekanntmachung

 

Verleihung von Professorentiteln am 22. November 2018

Am Donnerstag, den 22. November 2018, hat der Vorsitzende des Kuratoriums der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung, Herr Frank Sulimma, im Rahmen einer kleinen Feierstunde Frau Dr. Edna Rasch und Herrn Dr. Christoph Schewe die Urkunden zur Verleihung des Professorentitels ausgehändigt.
Damit haben Frau Dr. Rasch und Herr Dr. Schewe nunmehr das Recht, für die Dauer ihrer Tätigkeit an der FHVD den Titel „Professorin/Professor“ zu führen.
<

„Eine Professur bedeutet – zum Wohle der Gesellschaft beizutragen durch die öffentliche Bekenntnis zur Wissenschaft und die Weitergabe des Wissens und der Expertise an die Studierenden. Dadurch wird den Studierenden das nötige Rüstzeug für einen bestmöglichen Berufseinstieg gegeben.“

Frau Professorin Dr. Rasch lehrt im Fachbereich Allgemeine Verwaltung am Campus Altenholz, Herr Professor Dr. Schewe im Fachbereich Rentenversicherung am Campus Reinfeld.
Der Präsident der FHVD würdigte die wissenschaftlichen Leistungen beider Professoren und gratulierte im Namen der Hochschule.

Professur Retusche1 j

 

Parksituation Campus Altenholz

In den letzten Wochen hat sich die ohnehin angespannte Parksituation am Campus Altenholz weiter verschärft. Die Gemeinde Altenholz informiert aktuell auf ihrer Internetseite über eingeschränkte einseitige Haltverbote von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr in den Straßen Rüschkamp, Grevenkamp und Aukamp. Hintergrund sind wiederkehrende Hinweise der Anwohnerinnen und Anwohner, dass Grundstückszufahrten zugeparkt werden oder so eng in den Straßen geparkt wird, dass Polizei-, Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge Schwierigkeiten haben, die Straßen zu befahren.

In unmittelbarer Nähe zur Fachhochschule sind bereits 32 weitere Stellplätze errichtet worden, die ausschließlich den nebenamtlichen Lehrbeauftragten der FHVD zur Verfügung gestellt werden. Durch die derzeitigen Bauarbeiten zur Erweiterung der Stellplatzfläche Süd auf dem Gelände von Dataport werden ca. 120 neue Parkplätze geschaffen, so dass eine Entlastung der Parksituation in Zukunft zu erwarten sein dürfte.

Bis dahin bitten wir Sie, aktiv an der Problemlösung durch z. B. platzsparendes Parken, das verstärkte Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel oder das Bilden von Fahrgemeinschaften mitzuwirken.