Logo

Der Senat ist das höchste interne Beschlussorgan der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung.

Der Senat hat, soweit durch das Ausbildungszentrumsgesetz oder durch die Verfassung der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung nichts anderes bestimmt ist, alle Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung wahrzunehmen, die die gesamte Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung betreffen. Die Sitzungen des Senates sind grundsätzlich hochschulöffentlich.

 Der Senat ist insbesondere zuständig für folgende Angelegenheiten:

  • Erlass und Änderung der Verfassung der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung, der Satzungen über die Errichtung, Änderung oder Aufhebung von Fachbereichen sowie der Satzung über die Verleihung von Hochschulgraden an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung,
  • Erlass der Wahlordnung für die Hochschulgremien,
  • Erlass von Studien- und Prüfungsordnungen für die Studiengänge an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung,
  • Beschlussfassung über die Einteilung des Hochschuljahres sowie Beginn und Ende der Unterrichtszeit entsprechend § 47 HSG,
  • Wahl der Stellvertreterinnen oder Stellvertreter der Präsidentin oder des Präsidenten der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung sowie Wahl der Gleichstellungsbeauftragten der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung und ihrer Stellvertretenden.

Der Senat kann Ausschüsse entsprechend § 21 Abs. 2 Satz 1 bis 5 HSG bilden.

Hier finden Sie die derzeit aktuelle Zusammensetzung des Senates.